Neue Streak gestartet

Nachdem mittlerweile die Verletzung an der linken Achillessehne auskuriert ist, habe ich mich am 26. September entschlossen, eine neue Streak zu starten. Der erste Höhepunkt und auch die erste große Bewährunsprobe war am 2. Oktober der Halbmarathon innerhalb des Köln Marathon. Natürlich war auch Resi mit dabei und aus unserem Lauftreff ist Elvira die gesamte Strecke zusammen mit uns gelaufen. An diesem wunderschönen warmen Sonntag hatten wir das Glück, schon um 8:30 Uhr auf die  zu den Vorjahren etwas veränderte Strecke zu gehen, denn Mittags, als die Marathonies starteten, stieg das Thermometer auf über 25 Grad an. Wir liefen den größten Teil der Strecke noch im Schatten und es war erstaunlich, wie viele Zuschauer schon an der Strecke standen, um uns anzufeuern. Wir hatten uns eine Endzeit von von ca. 2:30 Std. zum Ziel gesetzt und es gelang uns tatsächlich die kompletten 21097 Meter in einem gleichmäßigen Tempo zu absolvieren, um nach 2:26 das Ziel in Deutz zu erreichen. Überrascht waren wir lediglich bei einem Blick auf unsere Garmins: alle Drei hatten wir fast 22 Kilometer auf unseren Uhren. Eine dermaßen große Abweichung habe ich bisher noch bei keinem offiziell vermessenen Lauf erlebt.

Nach einem oppulenten zweiten Frühstück auf der ausgezeichnet bestückten Verpflegungsmeile im Ziel haben wir uns dann noch den Marathon angeschaut, weil unser Lauftreff mit vielen Teilnehmern am Start war. Und hier wollten wir vor allen Dingen Christine und Christina, die ihren ersten Marathon laufen wollten, an der Strecke unterstützen. Leider wurden beide ein Opfer der großen Hitze und mussten den Lauf abbrechen. Ich wünsche den Beiden, dass sie sich den Traum vom ersten Marathon bald doch noch erfüllen können.

Fazit des Laufes: Köln ist immer eine Reise wert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.