9. Juni Etappe 23

Foncedabón –> Ponferrada – 27,4 km

Nach 10 Stunden Schlaf machen wir uns um 7:30 Uhr auf den Weg. Durch tief hängende Wolken und kalter Nässe brechen wir auf zum 100 Meter Aufstieg, um das legendäre ‚Cruz de Ferro‘ in 1528 Meter Höhe zu erreichen. Hier treffen wir begeisterte Mitpilger, die sich dort einer schweren Last durch das Ablegen eines von zu Hause mitgebrachten Steins entledigen können. Erleichtert und befreit zieht die Pilgerschar durch dichte Wolken abwärts, wo wir nach 12 km in El Acebo in der schönsten und einzigen Bar endlich frühstücken können. Weiter geht es bergab. Dann sehen wir plötzlich tief unten in der Sonne unser Ziel. Wieso sollen es bis dahin noch ca. 15 km sein? Aber so ist es. Unser Hotel ‚El Castillo‘ ligt wieder im Centrum gegenüber der Templerburg. Es ist sehr schön und komfortabel. Wir schauen uns die Stadt an, essen und ruhen uns aus für die nächste Etappe.

tag23_1tag23_2

 

 

 

 

 

 

 

tag23_3tag23_4

zurück zur Übersicht nächste Etappe